Cast of a sitting victim of the eruption of Mount Vesuvius, 79 CE, Pompeii, Italy (Detail) - von Jebulon [CC0], Wikimedia Commons

von Gunter Weißgerber

Für die SPD begann alles am 1. März 1863. Ferdinand Lassalle formulierte sein 37-seitiges »Offnes Antwortschreiben« an die Leipziger Arbeiter. Die waren begeistert und nahmen den Text am 23. Mai 1863 als Gründungsurkunde des »ADAV« an. Die Sozialdemokratie als Arbeiterpartei war damit geboren: »Die Arbeiter müssen sich, so Lassalle, zu einer eigenen Partei zusammenschließen, ihre Interessen bündeln und so genannte Assoziationen (Produktivassoziationen oder »Genossenschaften«) bilden, um ihre ›legitimen Interessen befriedigen zu können‹«.

0
0
0
s2smodern

Die in den letzten Tagen in der Presse angesprochene neue Studie von Prof. Monika Schwarz-Friesel (TU Berlin) steht jetzt im Netz:

https://www.linguistik.tu-berlin.de/fileadmin/fg72/Antisemitismus_2-0_Lang.pdf

Ziemlich lang, aber interessant auf den ersten Blick vor allem:

0
0
0
s2smodern

Am letzten Mittwoch wurde in Bonn ein Kippa-tragender israelischer Professor, der zu einem Gastvortrag gekommen war, von einem 20jährigen Araber beleidigt und tätlich angegriffen. Der Täter hat palästinensische Wurzeln. Ist aber offensichtlich deutscher Staatsbürger. Er war schon vorher wegen Drogendelikten polizeilich aufgefallen. Die Eltern haben erklärt, ihr Sohn sei bisher nicht als radikal aufgefallen. Klar: Bei den meisten Arabern scheint der Antisemitismus zur normalen Grundausstattung zu gehören.

0
0
0
s2smodern