By Didier Descouens - Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18182805

Erzählung von Katharina Kellmann

1913 löste die Zabernaffäre eine innenpolitische Krise im Kaiserreich aus. In der elsässischen Garnisonsstadt Zabern hatte ein deutscher Offizier, Leutnant Günter Freiherr von Forstner, einheimische Rekruten mit dem Schimpfwort »Wackes« bedacht. Dieses Wort – im Dienstgebrauch verboten – galt im Elsass als Beleidigung. Einige Rekruten informierten die Presse und wurden prompt bestraft. Herr von Forstner erhielt wenige Tage Stubenarrest, um die öffentliche Erregung zu dämpfen.

0
0
0
s2smodern
By H. Zell - Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=40620970

von Ulrich Siebgeber

Was sagt uns diese Regierung?
Nichts.
Was tut diese Regierung?
Nichts.
Warum gibt es diese Regierung?
Weil es eine andere nicht gibt.
Warum gibt es keine andere Regierung?

0
0
0
s2smodern
von Bernard Gagnon [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], vom Wikimedia Commons

von Ulrich Siebgeber

Im fernen Land wird geschossen.
Ist das nicht gefährlich, fragen die Leute.
Nein, sagt der Statistiker, das Tötungsrisiko liegt hierzulande bei Null.
Das ferne Land liegt nur zwei Flugstunden entfernt.
Wir möchten dort Urlaub machen, sagen die Leute, ist das gefährlich?

0
0
0
s2smodern