Siebgeber Ulrich Google Plus

Mag sein, das Volk ist eine irrationale Größe. Doch daraus auf die Rationalität der Eliten zu schließen wäre, sagen wir ... nicht in Ordnung.

Und doch, man geht wie auf Strickleitern durch Ihre Texte. Immer mit einem Anflug von Höhenangst. Das strengt ganz schön an.
Laska Freyh auf Twitter

By Ingolf from Berlin , Deutschland (Frankfurt am Main - U-Bahnhof Zoo) [CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

von Ulrich Siebgeber

Im fernen Land wird geschossen.
Ist das nicht gefährlich, fragen die Leute.
Nein, sagt der Statistiker, das Tötungsrisiko liegt hierzulande bei Null.
Das ferne Land liegt nur zwei Flugstunden entfernt.
Wir möchten dort Urlaub machen, sagen die Leute, ist das gefährlich?

Weiterlesen ... Ja und nein

By The Photographer - Own work, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37806971

Ich lehne ab, du lehnst ab, wir ihr sie lehnen ab – das sagt sich leicht. Da der Akt des Aussprechens sie bereits enthält, macht sich nichts leichter als Ablehnung. Eine Tür, gerade noch angelehnt, hat sich geschlossen, vergebens drückt, wer’s nicht glauben möchte, die Klinke: Kein Durchgang. Es ist vorbei. Ablehnung entspricht einem menschlichen Grundbedürfnis. Nur welchem? Nicht unbedingt dem Wunsch, in Ruhe gelassen zu werden – darum geht’s nicht, allenfalls in den seltensten Fällen. Worum es dann geht? Wer ablehnt, baut Kompetenz auf: das klingt kurios, kommt aber der Wahrheit so nahe wie irgend möglich, bevor sie auffliegt und der Vogel im Unerreichbaren schwebt.

von Ulrich Siebgeber »

By The Photographer - Own work, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37806971

Aus den Köpfen, das ist der entscheidende Punkt. Dieser unerträgliche Zwang, konform zu denken, wie kam er auf, wo kam er auf, in wem kam er auf? Viele empfinden ihn gar nicht, sie halten ihn für einen bösen Trick, eine Strategie des Bösen, die darauf zielt, sie aus dem Paradies zu vertreiben: »Ihr werdet sein wie Gott.« Wieso Gott? Welches Paradies? Wichtigste aller Fragen: Welche Schlange? Um sie zu beantworten...

von Ulrich Siebgeber »

Weitere Beiträge

  1. Das Ende naht
  2. Tafeln wie Gott in Frankreich
  3. Ende mit Faxen
  4. Annabell im dicken Fell
  5. Kleine Abdeckerei
  6. Kann weg!
  7. Ballade vom Großen Koffer
  8. Vorschlag, eine ordnungsgemäße Familien-Zusammenführung betreffend
  9. Deutsches Kino, zum letzten
  10. Die Lösung ist das Problem
  11. Im Zeichen der Hündin
  12. Depressive Dominanz
  13. Demokratischer Traum
  14. Die Journalisten
  15. Die Stunde der Republik
  16. Der Absturz
  17. Reif gewordene Einsicht oder: Wahlkampf vom Feinsten
  18. Duell mit Beilage
  19. Lehrstück vom Klotzen
  20. Quanzler
  21. Die Weltenretter und ihr Eigentum
  22. Pfötchengeben mit Trauzeugin
  23. Phil & Phob. Islamexperten unterwegs
  24. Ach Helmut –
  25. Deutschland En Marche!
  26. German Hetze
  27. Die Katze lässt das Mausen nicht oder: So gewinnen wir die Wahl!
  28. Legende von der Entstehung des Landes No-Ku-La auf der Reise des Planeten zum Großen Knall
  29. Die USA schulden der Welt eine Regierung
  30. Fac ten Chek oder Die Eskapade
  31. Flanke des Entsetzens
  32. Narziss(t)enkrieg
  33. Die Freiheit des Andersdenkenden
  34. Sie nennen es Treue
  35. Das Weltsummenspiel
  36. Trauben vom Bosporus
  37. Babel Fake Speech
  38. Der schwedische Freund
  39. Freiheit und Analogie
  40. Wahl ohne Wahl
  41. Die Kompetenz des Präsidenten
  42. Schwarzes Doppel
  43. Gescheitert
  44. Totes Rennen, dicker Hund
  45. Der sprachlose Souverän
  46. Albtraum einer Kanzlerin
  47. Drückt der Schuh, so schreit der Wicht
  48. Deutsches Roulette
  49. Die Unruhe
  50. Wer – wen?
  51. Franz Hörmann, der Außerirdische
  52. Der Aufbruch
  53. Mit Schmäh, Schmarrn und Methode
  54. Ins Horn gestoßen
  55. Politischer Burnout
  56. Die Kritik entlässt ihre Kinder
  57. Kurze Phobographie oder: Angst essen Drittmittel auf
  58. How to make America great again
  59. Der Elitendiskurs und seine Nutznießer
  60. Europas Warner
  61. Neues vom Hater
  62. Nicht vermittelbar
  63. Das Generationsversagen
  64. Macht Peter Brandt zum Bundespräsidenten
  65. Duell der Millionen
  66. Sollten Sie unterwegs einen Nobelpreis finden, heben Sie ihn auf
  67. Trump oder Die Maske des Entsetzens
  68. Europas Retter. Von Zäunen und Schnitten
  69. Um ein Haar
  70. Niqab oder Hidschab?
  71. Wieviel Andersheit verträgt der Planet?
  72. Trommeln in der Nacht
  73. Religion: die Klassiker
  74. Das falsche Lächeln der Mona Lisa
  75. Forza cattolica
  76. Das Fliegenlied
  77. Das Schweigen der Kassandren
  78. Die Gefahr / Das Mandat
  79. Zeit des Deliriums
  80. Selbsternannt. Von Narren- und Zauberwörtern
  81. The turn of the screw. Zwischenbetrachtung
  82. Die Hüter der Stereotype
  83. Das vergisst sich leicht
  84. Brexit: Notfall der Souveräne
  85. Vorwärts immer. Reifes vom Mundwerk
  86. Das Nationen-Spiel
  87. Deal and run!
  88. Der Untergang der EU und ähnliche Petitessen
  89. Endotugend und Exotugend
  90. Ratschlag für Wiedergänger
  91. Honk und Troll
  92. Das Jahr des Kandidaten
  93. Beckmesser
  94. Innen tobt Er
  95. Geschichte von hinten
  96. Die Prozente sind frei
  97. Schön wie Panama
  98. Neues vom Sonderweg
  99. Angstbild
  100. Drachensaat
  101. Erpresste Versöhnung
  102. Die veralberte Nation
  103. Loser Vogel Selbsthass
  104. Die Anpacker
  105. Das Atlasspiel
  106. Kleine Schlange Aufschub
  107. Achtung, Kinder
  108. Pauken und Trompeten
  109. Die Versuchung
  110. Blaue Blume Verwegenheit
  111. Wir Etatisten
  112. Täter*innen
  113. Dunkle Migration
  114. Die Raute
  115. Deutsch für alle
  116. Der große G.
  117. Gespaltene Zunge
  118. Die Nüchternen
  119. Michael Schulze: Konzept und Werkbegriff
  120. Auf halbem Weg
  121. Bleibt die ihr seid
  122. Erregt euch!
  123. Europa geht
  124. Als der alte Clown
  125. Der Pfahl im Fleische
  126. Batman der sieben Meere
  127. Quote für Schwerstverdiener
  128. Schreiblizenz für Udo
  129. Der Pilz
  130. Was sie hassen
  131. Mutter Beauvoir
  132. Jürgen Wölbing, der Zeichner
  133. Riethmüller: Kontrollgesellschaft
  134. Jacobs: Schlaf der Vernunft
  135. Adolf: Unverstandene Kultur
  136. Janowski/Lichtenberger (Hg.): Stellvertretung
  137. Generation Waffen-SS. Das Wort des Epikers
  138. Elsworth/Rifkind: Making Terrorism History
  139. Glucksmann: Hass
  140. Menopause. Trockel in Köln
  141. Strasser: Kopf oder Zahl
  142. Knoell: Glassturm. Aphorismen
  143. Krämer: Marcel Schwob
  144. Lermen/Rüther (Hg.): In Gottes Namen?