Steffen Dietzsch: Bannkreis

Das Einstein in der Kurfürstenstraße – mit Dependancen ›Unter den Linden‹ und in der Friedrichstraße – ist das schönste und legendärste Caféhaus Wiener Prägung in Berlin. Man findet dort die tägliche Weltpresse ebenso wie Leute ›von Welt‹ (oder solche, die sich dafür halten): ›Monde‹ & ›Demi-Monde‹ reichlich, glücklich vereint. Dort auch sitzt der Flaneur, trifft sich mit Leuten, mit denen er beruflich zu tun hat, liest Zeitung, sieht schönen Frauen nach, unterhält sich über Ausstellungen, Theater etc. Die Kolumne von Steffen Dietzsch, Bannkreis, versammelt – in loser Folge – die Resultate seines Flanierens: kleine Glossen, Artikel zur Sache.

 

… neulich im Einstein

wurde mir wieder mal klar, dass gutgemeint das Gegenteil von gut ist. Da war in den Gazetten ein Bild von der Dresdner Frauenkirche zu sehen, die verdeckt war durch drei vor ihr aufgepflanzte Buswracks … Das waren keine Überreste eines – herkömmlichen – Verkehrsunfalls, auch kein – modernislamistischer – Anschlag auf die Unbedarftheit von Christenmenschen, – es war, wie ehedem lange die Ruine der Frauenkirche, gedacht als Mahnmal gegen Kriegsschrecken.

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

– oder: wieder kein Wein in keinem Schlauch … und doch besoffen

… neulich im Einstein

erinnerte ich mich an einen Satz von Jules Cambon (1845-1935), der zwischen 1907 und 1914 französischer Botschafter in Berlin war, über uns Deutsche: Es gäbe »keine Verrücktheit, von der man das deutsche Volk nicht durch eine Pressekampagne von vier Monaten überzeugen könnte.« – Das mediengespreizte Postfaktische (als sei es evident, was überhaupt Faktisches ist …) zum neuen Identitäts›begriff‹ für unsere Zeit herausgegrölt, scheint mir ein solches Symptom für jenen alten Befund.

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

… neulich im Einstein

quälten wir uns mit der Frage, warum wir uns denn als ›Europäer‹ bestimmen wollten? … ein Freund alberte: Brexiteer zu sein, das ist nicht schwer, Europäer zu werden dagegen sehr … Also: wir sind es natürlich nicht im geographisch trivialen Sinne … weil wir eben in Europa leben. Und so gehört natürlich (auch nach dem 24. 6.) das United Kingdom weiter zu Europa.

0
0
0
s2smodern
powered by social2s
POLITIK GESELLSCHAFT KULTUR GESCHICHTE
Deutschland Modelle Fluchten Zeitgeschichte
Europa Identitäten L-iteratur Personen
Welt Projektionen Medien Entwicklungen
Besprechungen Besprechungen Ausstellungen Besprechungen
    Besprechungen  

Sämtliche Abbildungen mit freundlicher Genehmigung der Urheber. Die frei verwendeten Motive stammen von Monika Estermann, Renate Solbach und Ulrich Schödlbauer.